news-auto.at | home | news | archiv | kontakt |
 
 
 
Erdgas tanken

Fahrzeuge mit Erdgas werden immer interessanter

Ab dem Jahr 2021 wird es eng für die verschiedenen Autobauer. Denn ab diesem Zeitpunkt gilt eine Obergrenze von 95 Gramm CO2 pro Kilometer. Vor allem die großen und schweren Limousinen werden es dann äußerst schwer haben. Denn eine solche Obergrenze entspricht dem Verbrauch von 3,6 Litern Diesel auf 100 Kilometern oder dem Verbrauch von 4,1 Litern Benzin auf der gleichen Strecke. Hier stehen die Ingenieure vor einem nur schwer lösbaren Problem. Dabei liegt die Lösung äußerst nahe und ist bereits in einigen Fahrzeugen im Einsatz: Erdgas. Denn der alternative Kraftstoff sorgt nicht nur für extrem niedrige Emissionswerte, sondern kann auch mit der entsprechenden Technik die Benzin- und Dieselmotoren problemlos verdrängen.

Zu wenig Autos - zu wenig Tankstellen

Bisher fristet Erdgas als Treibstoff noch immer ein Nischen-Dasein. Mit gerade einmal 100.000 Fahrzeugen auf deutschen Straßen und einem extrem dünn besiedeltem Tankstellennetz müssen viele Fahrzeuge auf eine Kombinationsvariante zurückgreifen. Sie verfügen über einen separaten Benzintank, so dass das Fahrzeug auch ohne Erdgas betrieben werden kann. Dieser Kompromiss jedoch kostet Leistung. Denn ein rein auf die Nutzung von Erdgas hin konzipierter Motor kann die Leistung enorm nach oben treiben. Und das ohne die Umwelt stärker zu belasten, denn auch Erdgasmotoren arbeiten mit Katalysatoren wie Benzinmotoren. Um jedoch die nötige Power zu erreichen, müssen die Ingenieure auf neue Technik setzen.

Bisherige Leistungsträger zeigen in die richtige Richtung

Trotz der geringen Dichte an CNG-Tankstellenan CNG-Tankstellen und der somit äußerst geringen Abdeckung werden CNG-Triebwerke bei vielen Herstellern immer beliebter. Auch große Fahrzeuge können dabei von diesem Antrieb profitieren. So ist zum Beispiel der der Skoda Octavia G-Tec neuer Spitzenreiter beim ADAC-Ecotest und überzeugt durch seine enorm guten Emissionswerte. Wer mit einem Skoda Octavia an der CNG-Tankstelle vorfährt, spart also nicht nur bares Geld, sondern schont die Umwelt auch in einem nicht geringen Maße. Informieren Sie sich und finden Sie hier mehr Skoda Octavia Modelle, welche auf den neuen Kraftstoff zurückgreifen und bereits heute enorm niedrige Emissionswerte aufweisen, ohne dabei die Leistung zu stark beschneiden zu müssen.

Mit dem VTG-Lader mehr Power erreichen

Um die Emissionswerte zu erreichen und gleichzeitig genügend Power zu bieten muss die Technik sich ändern. In Erdgas- wie Benzinmotoren wird dazu der 'VTG'-Lader einziehen, welcher eine variable Geometrie besitzt und die Düsengröße je nach Drehzahl verändert. Porsche arbeitet bereits seit Jahren mit einem solchen Lader. Die Zukunft liegt also in einer solch flexiblen Geometrie, jedoch mit weniger exotischen und damit weniger teuren Materialien als sie bisher Porsche einsetzt. Hier sind vor allem Ingenieure und Entwickler gefragt, welche die filigrane VTG-Mechanik verbessern und flexibler gestalten müssen. .

Foto: Skoda Octavia tankt Erdgas, © Fotoquelle: ampnet

 
 
 
  ReifenDirekt.at  
 
 
 
   
     
  © baba grafik & design