news-auto.at | home | news | archiv | kontakt |
 
 
 
Suzuki Alto

Suzuki feiert Zulassungs-Bestmarke in Deutschland

Suzuki trotzt der Krise mit einem rasantem Zulassungsplus: Von Anfang Januar bis Mitte August 2009 verzeichnete das Kraftfahrt-Bundesamt 42.425 erstmals angemeldete Automobile von Suzuki. Damit wurden in den ersten 34 Wochen des Jahres bereits mehr Fahrzeuge verkauft als im kompletten Rekordjahr 1992, als Suzuki sein bislang bestes Ergebnis erzielte und innerhalb von 52 Wochen 42.398 Fahrzeuge absetzen konnte, was einem Marktanteil von 1,1 Prozent entsprach. Aktuell liegt er bei knapp 1,7 Prozent.

Das Absatzplus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum beträgt beeindruckende 75,5 Prozent und stellt das neue Rekordergebnis in der 29-jährigen Geschichte von Suzuki in Deutschland dar. Damit setzt sich das Unternehmen auch klar vom Wettbewerb ab: Im Durchschnitt aller Hersteller liegt das Zulassungsplus im ersten Halbjahr bei nur knapp 27 Prozent. Meistverkaufte Modelle sind der Bestseller Suzuki Swift und der neue Suzuki Splash, deren Verkaufserwartungen für 2009 bereits jetzt mehr als erfüllt sind.

„Diese sehr erfreuliche Entwicklung zeigt, dass wir mit unserer attraktiven Modellpalette im Klein- und Kleinstwagen-Segment – vor allem mit den Modellen Alto, Splash und Swift – auf dem richtigen Weg sind“, sagt Minoru Amano, Präsident der Suzuki International Europe GmbH. „Wir rechnen fest damit, dass wir bis Ende 2009 ein Wachstum von wenigstens 35 Prozent erreichen können. So wird Suzuki in Deutschland eine neue Bestmarke von 50.000 Neuzulassungen erzielen.“

Dass nicht nur die Umweltprämie für den anhaltenden Erfolg von Suzuki verantwortlich ist, belegt der kontinuierlich wachsende Marktanteil. Für das Gesamtjahr 2009 rechnet das Suzuki-Management mit einem Marktanteil von 1,4 Prozent. Zum Vergleich: 2008 betrug der Marktanteil von Suzuki in Deutschland 1,2 Prozent. Im bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr 1992 lag er bei knapp 1,1 Prozent.

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und weltweit zwölftgrößter Automobilhersteller. Der Konzern, für den mehr als 50.600 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen. Im Geschäftsjahr 2008/09 lag der Umsatz bei 20,87 Milliarden Euro (3.005 Milliarden Yen). Mit einem operativen Betriebsergebnis von 534,2 Millionen Euro (rund 76,9 Milliarden Yen) konnte die Suzuki Motor Corporation auch im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Plus abschließen. Die weltweiten Verkäufe umfassten unter anderem 2,3 Millionen Autos sowie 3,35 Millionen Motorräder und ATV. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 23 Ländern und Regionen.

Foto: Suzuki Alto

 
 
 
  AutoScout24-Groß macht günstig  
 
 
 
   
     
  © baba grafik & design