news-auto.at | home | news | archiv | kontakt |
 
 
 
Abarth 500 Assetto Corse

Premiere der Trofeo Abarth 500 auf der Rennstrecke von Monza

Das Autodromo di Monza ist wie kaum eine andere Rennstrecke eng mit dem Namen Abarth verbunden. Auf der Formel-1-Piste in der Nähe von Mailand stellten von Carlo Abarth konstruierte - und manchmal auch pilotierte - Fahrzeuge in den 1950er und '60er Jahren zahlreiche Geschwindigkeitsweltrekorde auf und feierten Dutzende von Rennsiegen. Kein Wunder, dass die Abarth Sportabteilung genau diese traditionsreiche Strecke für die Premiere einer neuen Rennserie ausgewählt hat. Am Wochenende 28./29. März findet hier das erste Rennen der Trofeo Abarth 500 Italia statt.

In diesem Markenpokal ist ausschließlich der 140 kW (190 PS) starke Abarth 500 Assetto Corse startberechtigt. Das speziell für den Motorsport entwickelte Fahrzeug zitiert den 695 Abarth Assetto Corse, der ab 1964 auf den Rennstrecken der Welt von Erfolg zu Erfolg fuhr, und steht in der Tradition der von Carlo Abarth gebauten Rennversionen des Fiat 500.

Zusätzlich zur nationalen Trofeo Abarth 500 Italia, die in Monza die Motorsportsaison für die Marke eröffnet, werden zwei weitere internationale Markenpokale für den Abarth 500 Assetto Corse durchgeführt. Die Trofeo Abarth 500 Europa startet sechs Mal im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (FIA World Touring Car Championship), darunter auch am 6. September in der Motorsport-Arena im deutschen Oschersleben (in der Nähe von Magdeburg). Die sechs Rennen der Trofeo Abarth finden ebenfalls europaweit zusammen mit der Ferrari Challenge statt.

Weitere Informationen zu den Markenpokalen Trofeo Abarth 500 im Internet unter www.abarth.it

Foto: Abarth 500 Assetto Corse

 
 
 
  AutoScout24-Groß macht günstig  
 
 
 
   
     
  © baba grafik & design