news-auto.at | home | news | archiv | kontakt |
 
 
 
Land Rover Defender Pick-up

Land Rover bei OFF ROAD-Leserwahl vier Mal auf dem Siegertreppchen

Vier Plätze auf dem Siegertreppchen und ein Umwelt-Sonderpreis für die neue Stopp/Start-Automatik im Freelander: Mit dieser Erfolgsbilanz endete für Land Rover die Leserwahl zum "Geländewagen des Jahres 2009" der Geländewagenzeitschrift OFF ROAD, die - wie bereits seit vielen Jahren - unter ihren Lesern veranstaltet wurde.

Das Magazin OFF ROAD besitzt in der 4x4-Szene Gewicht - schließlich versorgt es die Leserschaft schon seit 1978 mit fundierten Informationen aus der Geländewagenszene. Der damals noch recht übersichtliche Markt wird inzwischen von einer Vielzahl Anbieter und Modelle bevölkert, was auch in der Teilnehmerzahl an der traditionellen Leserwahl der Münchener Zeitschrift zum Ausdruck kommt: Nicht weniger als 92 Fahrzeuge von 38 Herstellern traten zum "OFF ROAD Award 2009" an.

Gleich in vier Kategorien landete dabei der weltweit operierende Geländewagenspezialist Land Rover ganz vorn. So holte sich der Land Rover Defender Pick-up in seiner Klasse mit 18,5 Prozent der Leserstimmen Platz 1 vor Mitsubishi L200 und Toyota Hilux. Auch in der Kategorie "Klassiker" wählten die OFF ROAD-Leser den unverwüstlichen Defender in die "Top 3", genauer gesagt mit 22,4 Prozent der Stimmen auf den zweiten Rang hinter der Mercedes G-Klasse.

Damit nicht genug der Land Rover-Erfolge: In der Kategorie "SUV" rollte der Land Rover Freelander mit 13,2 Prozent Leserstimmen auf Platz 2, nur knapp hinter dem Audi Q5 und vor dem Mercedes GLK. Noch einmal den zweiten Rang gab es schließlich in der Wertung der "Luxus-Geländewagen" für den Range Rover, der sich mit 12,7 Prozent der abgegeben Stimmen zwischen dem Sieger Toyota Land Cruiser V8 und dem Porsche Cayenne platzierte.

Doch auch außerhalb der eigentlichen Leserwahl sammelte Land Rover Meriten. Im Rahmen des "OFF ROAD Award 2009" zeichnete die Redaktion des Magazins die neue Stopp/Start-Automatik im Freelander mit dem Umweltpreis aus. Die Fachleute würdigten damit die umweltfreundliche Technik, die im Freelander als erstem SUV überhaupt zum Einsatz kommt und den handgeschalteten Dieselversionen des kompakten Premium-Offroaders eine Kraftstoffeinsparung von rund 8 Prozent ermöglichen wird.

 
 
 
  AutoScout24-Groß macht günstig  
 
 
 
   
     
  © baba grafik & design