news-auto.at | home | news | archiv | kontakt |
 
 
 
Volvo Vorsicht Herbst

Herbst: Gefahr durch widrige Witterungs- und Straßenverhältnisse

Die ersten zaghaften Vorboten des Winters halten vollendete Farbkompositionen bereit und die Menschen genießen die letzten Sonnenstrahlen des ausgehenden Sommers. Doch frühe Dämmerung, Nässe, Reifglätte, Nebel und Kälte sind die weniger positiven Eigenschaften des so genannten "Goldenen Oktobers" sowie der Zeit danach. Aufgrund der negativen Auswirkungen auf den Straßenverkehr wissen erfahrene Autofahrer sofort: Ab jetzt ist besondere Vorsicht geboten.

Für die täglichen Pflichtfahrten ist jetzt ein angepasstes Timing sinnvoll. Gerade bei Termindruck sollte man Zeitpuffer einbauen und früher losfahren, um Stress zu vermeiden. Montage, Freitage, Verkehrsnadelöhre wie Brücken oder Autobahnknotenpunkte, dazu vielleicht noch Regen: das ist der Stoff, aus dem kilometerlange Staus gemacht sind. Vor dem Losfahren sollten, falls erforderlich, Scheiben und Außenspiegel von Beschlag vollständig befreit werden, denn tote Winkel können Autofahrern gerade in der „unübersichtlichen" Jahreszeit zum Verhängnis werden.

Das Risiko des toten Winkels minimiert bei allen Modellen der aktuellen Volvo Palette zusätzlich optional das sogenannte Blind Spot Information System (BLIS). Ebenso sollte der Bedienhandgriff „Licht an" zur Gewohnheit werden, sobald der Zündschlüssel gedreht oder der Startknopf gedrückt wurde. Dabei geht es in der grauen Trübe mancher Herbsttage weniger ums Sehen als vielmehr ums Gesehenwerden. Alle Volvo Modelle sind daher serienmäßig mit einem Lichtschalter ausgerüstet, der ein Abstellen des Fahrzeugs auch bei eingeschalteten Scheinwerfern erlaubt. Die Elektronik kümmert sich automatisch um das Ausschalten der Beleuchtung sowie um das Reaktivieren derselben bei erneutem Fahrtantritt.

Neben dem Sehen und Gesehenwerden sind Komfort und Entspanntheit wichtige Sicherheitshelfer. Wer beispielsweise auf dem Fahrersitz friert, ist abgelenkt und verkrampft schneller. Deswegen sollte gleich nach dem Motorstart das Heizungs-/Klimasystem auf freie Scheiben und entspannte Temperaturen eingestellt werden. Die Klimaanlage entfeuchtet dabei die Luft und beugt erneutem Scheibenbeschlag vor.

Bei Dämmerung, Nebel und nasser, häufig mit Laub bedeckter Straße fährt man „vorausschauend" entspannter und sicherer. Denn bei geringerer Fahrbahngriffigkeit kann sich der Bremsweg erheblich verlängern oder das Fahrzeug bei allzu dynamischer Kurvenfahrt instabil werden. Deswegen sollte man die Faustregel „Sicherheitsabstand = halbe Tachoanzeige" großzügig verdoppeln (z.B. Geschwindigkeit 80 km/h = 80 Meter Abstand) und in Biegungen weich und besonders feinfühlig einlenken. Das subjektive Abstandsgefühl zum Vordermann lässt sich übrigens anhand der Leitpfosten am Straßenrand überprüfen: Auf Landstraßen sind sie alle 25, auf Autobahnen alle 50 Meter aufgestellt. Beim Bremsen gilt: keine Scheu und „voll in die Eisen" gehen, um keinen Meter Anhalteweg zu verschenken. Ein ABS-System sowie die Fahrdynamikregelung DSTC, die den Wagen lenkbar und in der Spur halten, sind bei jedem Volvo serienmäßig an Bord.

Besonders heimtückisch ist Nebel. Er behindert nicht nur die Sicht und erschwert durch Streuen des Scheinwerferlichts das Einschätzen von Entfernungen, sondern dämpft auch Fahrgeräusche - mit der möglichen Folge, dass die eigene Geschwindigkeit geringer eingeschätzt wird als sie tatsächlich ist. Zudem sollten Autofahrer nicht direkt in die Lichtkegel entgegenkommender Fahrzeuge schauen um eine Blendung zu verhindern. Denn um sich wieder an die Dunkelheit zu gewöhnen brauchen die Augen rund fünf Sekunden - bei 100 km/h ist der Fahrer somit 140 m lang "blind".

Besondere Aufmerksamkeit sollte in dieser Zeit auch den Wildwechsel-Warnschildern gelten: Gerade in der im Herbst beginnenden Brunftzeit kreuzen die Tiere vorzugsweise in den Morgen- und Abendstunden häufig die Fahrbahn. In solchen Fällen ist gegebenenfalls das Fernlicht abzublenden, um Panik oder eine Schockstarre bei den Tieren zu vermeiden. Auch im Stadtverkehr fordern Nässe und eingeschränkte Sicht besondere Konzentration: Fußgänger - vor allem, wenn sie dunkle Kleidung tragen - sind auch im Scheinwerferlicht oft erst sehr spät zu erkennen.

 
 
 
Volvo Vorsicht Herbst
     
  News der Autohersteller & des Auto-
Handels
 
     
 
Herzlich Willkommen bei news-auto.at.
news-auto.at bringt hier Auto-News: Reportagen von den internationalen Auto-Messen, News der Auto-Hersteller und News des Auto-Handels.


Turbo-ad:
autoreport auto-news
 
 
 
 
 
   
     
  © baba grafik & design